Umbau auf LED-Innenraumbeleuchtung – oder der „ich könnte kotzen“-Beitrag

Wie der ein oder andere evtl schon bei Facebook gelesen hat, habe ich mir ein LED-Innenraumbeleuchtungs-Set für den VW Alhambra 7N bei der Firma Lightec24 gekauft. Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht dazu.

Das Set war im Angebot und machte von der Webseite einen guten Eindruck. Der Versand erfolgte schnell und die Verpackung war super. Am nächsten Wochenende habe ich mich dann an den Einbau gemacht.

Der Einbau war recht einfach und ist auch schnell (ca. 1 Stunde) erledigt. Von der Optik her, sind die LEDs schön hell und bieten somit eine perfekte Ausleuchtung des Innenraums. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist das super. Bei der Fußraumbeleuchtung muss man allerdings die Dimmung während der Fahrt sehr weit runterschrauben, da es sonst sehr stört. Ich bin jetzt auf 20% gegangen.

Leider brachte der Einbau auch einige Überraschungen mit sich:

  1. Das Paket vom Alhambra unterscheidet sich (ohne erkennbaren Grund) von dem für den Sharan. Es fehlen nämlich die beiden Leuchten für die Heckklappe.
  2. Eine Birne für die Kofferraumbeleuchtung fehlt.
  3. Eine Birne für die Schminkspiegel ist defekt

Aufgrund von Punkt 2 und 3 habe ich direkt eine Reklamation über die Webseite eingereicht. Auf diese habe ich keine Rückmeldung erhalten, sodass ich nach 2 Wochen eine Reklamation per E-Mail eingereicht habe. Weitere 2 Wochen später, erhielt ich dann eine E-Mail, dass ich eine Telefonnummer mitteilen sollte, wo man mich erreichen könnte. Obwohl diese bereits in meiner E-Mail enthalten war, teilte ich diese erneut mit. Zwei oder drei Tage später versucht man mich dann abends um 18:30 zu erreichen. Leider war ich gerade nicht in der Nähe meines Telefons, sodass ich nur eine E-Mail mit einer Rückruf-Bitte vorfand. Dieser bin ich noch am gleichen Abend nachgekommen und konnte natürlich niemanden erreichen. Ich schrieb erneut eine E-Mail mit der Bitte um erneute Kontaktaufnahme. Dies ist 1,5 Wochen her….

Insgesamt läuft das Reklamations-Thema jetzt schon seit 5 Wochen.

Mittlerweile fangen die 4 LEDs der Fußraumbeleuchtung an zu flackern, sodass die auch nochmal ausgetauscht werden müssten.

In der Zwischenzeit habe ich mir für die Umfeldbeleuchtung und die Leuchten in der Kofferraumklappe noch LEDs besorgt. Diese sind von der Optik her ähnlich, machen aber grundsätzlich schon einen robusteren Eindruck. Gekauft habe ich diese über amazon.de.

Hier noch ein paar Bilder von vorher und hinterher:

 

Eine Antwort auf „Umbau auf LED-Innenraumbeleuchtung – oder der „ich könnte kotzen“-Beitrag“

  1. Ich hatte noch keine Probleme mit Lightec24, habe mir LEDs für zwei Autos bestellt und haben gut gehalten. Nachdem ich die LEDs in ein Fahrzeug von einem Kumpel installiert hatte fing das flackern an. Am Ende lag das Problem am Akku und nicht an den LEDs. Nach dem Einbau hielten die LEDs über 3 Jahre. Der Wagen ist nun verkauft und die LEDs leben weiter 🙂

Kommentar verfassen