Günstig Versicherungsprozente sammeln – Oder die Rückkehr zur 125er

Ich besitze nun mittlerweile 14 Jahre meinen Führerschein und habe in der Zeit viele Autos gefahren. Doch  keins davon war bisher auf meinen Namen zugelassen. Somit bin ich bei den Versicherungsgesellschaften nach wie vor Fahranfänger. Da aber irgendwann der Tag kommen wird, an dem ich ein Auto auf meinen Namen zulassen und versichern muss, sollte ich allmählich anfangen, Versicherungsprozente oder auch schadenfreie Jahre zu sammeln. Denn ein Auto mit Vollkasko bei 100 % oder sogar 150 % zu versichern, ist nicht gerade ein Schnäppchen. Wie also günstig schadenfreie Jahre „erfahren“?

Mein erster Gedanke war: Bei eBay günstig einen 80er oder 125er Roller mit TÜV ersteigern, anmelden und in die Garage stellen. Hätte in der Anschaffung knapp 200-300 € gekostet und gut wäre es. Im Vergleich zu einem Jahr Vollkasko-Versicherung für ein Auto bei SF 0 100 % ist das nicht wirklich viel.

Doch während ich so im Netz stöberte, bekam ich mehr und mehr die Lust, dann doch auch mal zu fahren. Da war mir dann nicht so nach Roller. Ich suchte also nach 125er Motorrädern und favorisierte eine Honda Varadero. Die ist relativ groß für ein Kleinkraftrad und würde später den Umstieg auf eine größere Klasse erleichtern. Da die Varadero JC32 allerdings auch nach 13 Jahren am Markt noch immer einen relativ hohen Preis hat, musste ich doch etwas länger suchen, bis ich eine passende zum guten Kurs gefunden habe. Ich wurde schlußendlich bei eBay Kleinanzeigen fündig. Und diese stand auch noch in der Nähe.

IMG_0700 IMG_0698 IMG_0697

Nun waren es zwar mehr als 300-400 €, dafür hatte ich eine gute Maschine mit neuem TÜV.

Nach 12 Jahren Abstinenz wieder auf nem Motorrad sitzen. Das war schon sehr ungewohnt. Eine nicht zu unterschätzende Umstellung von niedrigen Drehzahlen und Automatik im Auto, zu hohen Drehzahlen und selber schalten. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und so ging es relativ schnell, dass ich mich wieder an das Fahren gewöhnt hatte und es wieder richtig Spaß machte.

Aber zurück zum Thema: Günstig Versicherungsprozente kann man damit noch nebenbei. Denn wenn das Fahrzeug länger als 6 Monate im Kalenderjahr angemeldet ist, steigt man automatisch in die nächste Schadenfreiheitsklasse auf. Somit reicht sogar ein Saisonkennzeichen. Ich habe die Varadero jetzt von April bis Oktober angemeldet. Der Saison-Beitrag für die Haftpflicht-Versicherung betrug bei SF 0 (100%) 48,62 €. Da ich die Maschine im Juli gekauft und zugelassen habe, kostete mich die Versicherung letztes Jahr gerade mal 25,01 €.

Dieses Jahr sind es sogar nur noch 34,04 € bei SF 1/2 (70%). KFZ-Steuern fallen bei einer 125er übrigens nicht an.

Wenn das mal nicht günstig ist. Und Spaß macht es nebenbei auch noch.



Kommentar verfassen